Spielbericht: SV Neresheim – FC Srbjia Ulm 3:2

von | 25. Sep 2023 | 1. Mannschaft

Klosterstädter drehen das Spiel mit dem Schlusspfiff.

Bereits nach 30 Sekunden hatten die Fans den Torjubel schon auf den Lippen. H. Yildiz setzte sich gegen 2 Gegenspieler durch, sein Torabschluss ging aber ans Außennetz. 5 Minuten später die gleiche Situation, wieder H. Yildiz mit schöner Einzelleistung, wieder war sein Torabschluss nicht genau. In der 29. Minute dann endlich die verdiente Führung in der sehr gut besuchten Bierschneider-Arena. Nach einer langgezogenen Flanke von Ciraci köpfte H. Yildiz Richtung Tor, der mitgelaufene I. Kone musste den Ball dann nur noch über die Ziellinie drücken. Die Führung war zu diesem Zeitpunkt mehr als verdient. Jetzt kamen auch die Ulmer besser ins Spiel , gleich im Gegenzug parierte Keeper Aubele souverän. Danach wurde das Spiel ins Mittelfeld verlagert. Beide Defensivreihen standen sicher. So ging es mit der Führung für den SVN in die Pause.

Nach der Pause dann ein ganz anderes Bild, Srbija Ulm drehte jetzt richtig auf. Überrascht von dem sehr guten Spiel der Gäste wurden die Klosterstädter immer mehr in ihren eigenen 16er gedrückt. Die Abwehr um ihren Torhüter Aubele mussten Schwerstarbeit verrichten.  H. Yildiz musste dann in der 58. Minute den Deckel draufmachen. Sein drittes Solo endete wieder am Außennetz. Das hätte das 2-0 sein müssen.

So kam es wie es kommen musste, in der 62. Minute misslang ein Klärungsversuch und der abgefälschte Ball ging unhaltbar ins Lattendreieck zum Ausgleich. Nach dem Ausgleich wurde es ein offener Schlagabtausch, es entwickelte sich ein sehr gutes Landesligaspiel. Beide Mannschaften wollten das Tor. Dies gelang aber zuerst den Gästen. Nach einer Flanke stand ein Srbija-Stürmer goldrichtig und netzte zur 1:2 Führung ein. Jetzt kamen wieder die Klosterstädter und glichen zwei Minuten später durch einen Kraftakt von K. Ciraci aus.  Die Klosterstädter gaben jetzt richtig Gas, mit dem Schlusspfiff hielt ein Sbija Spieler den davongeeilten F. Yildiz im 16er fest. Der folgende Elfmeter verwandelte D. Pfeifer souverän zum etwas glücklichen Sieg der Klosterstädter.

Dazu Trainer Bobo Mayer: Endlich hat meine Mannschaft Kampfgeist über die kompletten 90 Min. gezeigt. Jetzt müssen wir dranbleiben.

Weitere Artikel